Wir besuchten das Bestattungsunternehmen Höfner in Torgau

Am Dienstag, den 20. Juni 2017 besuchte ein Teil des Jugendteam die Höfner Bestattungen GmbH in Torgau. Einige von uns wollten erfahren, was eigentlich alles im Hintergrund vor sich geht. Grundsätzlich denkt man ja immer gleich an die Verstorbenen und irgendwie auch an dunkle Räume, Stille, etc. Doch all das ist ganz und garnicht so. Wir wurden super freundlich von Herrn Claus Höfner, dem Geschäftsführer des Unternehmens in seinen hellen Räumlichkeiten empfangen und er war schon recht neugierig, was junge Menschen dazu bewegt, solch ein Unternehmen zu besuchen.

Er gab uns einen kurzen Einblick in seine Arbeit. Im Januar 1992 gründete er die Firma und erläuterte uns den Beruf des Bestatters.  Wenn man den Begriff hört, dann denkt man sofort an den Tod, aber wusstest Ihr, dass ein Bestatter zu 70% mit Lebenden zutun hat?  Hauptsächlich kümmert er sich um die hinterbliebenen Familienmitglieder mit Leib und Seele. Herr Höfner meint, das dieser Beruf nicht einfach und nicht jeder dafür gemacht ist. Man könne zwar eine Aus- bzw. Weiterbildung absolvieren, aber aktuell steht jedem die Tür offen, solch einen Betrieb zu eröffnen. Zum Schluss haben wir uns noch über die verschiedenen Bestattungsarten unterhalten.  Er bot uns jederzeit seine Hilfe an, worüber wir sehr froh sind.


Nochmal ein GROßES DANKE an das Bestattungsunternehmen Höfner in Torgau. Es war mega interessant und toll!