Hannes Richter aus Schildau liebt es, Filme zu kreieren!

Alles geschah im Januar diesen Jahres und lernten Hannes (17 Jahre alt) aus Schildau kennen. Er spezialisiert sich in seiner Freizeit  auf die Videoproduktion und nennt sich auch nicht ohne Grund im Facebook:  https://www.facebook.com/HannesRichterVideoproduction

 

Im Bereich Video und Schnitt übernimmt er bei der Produktion grundsätzlich alles selber. D.h. er schneidet und verarbeitet nicht nur die Aufnahmen, sondern filmt sie auch. Natürlich ist er auch auf Instagram erreichbar:  https://www.instagram.com/hannes15122000/

 

"Martin hat mir erzählt, dass evtll die Möglichkeit besteht beim Pipe Fest einen kleinen Aftermovie zu drehen und zu erstellen. Über diese Herausforderung würde ich mich natürlich riesig freuen." (so Hannes) Das kam für uns wie gerufen und freuten uns total, dass er den Part des Aftermovies für das "2. Pipe Fest - Rolln To" übernahm. Wir hatten im Rahmen unseres Team auch noch zwei GoPro´s am Start inkl. Gimpel und konnten ihm so auch noch mehr Videoausschnitte zukommen lassen. Hier findet Ihr sein hammer Ergebnis:  https://www.youtube.com/watch?v=HCNlnObBfTU

Doch nicht nur die Videproduktion steht an erster Stelle, sondern stellte er auch gleich auf unserem Account sämtliche Möglichkeiten für ein besseres Ranking im YouTube ein.

 

Wir freuen uns schon total, dass er im kommenden Jahr wieder mit seinem Bruder Martin Richter, jener übrigens DJ nebenbei ist, dabei sein wird!


MEDIENPROJEKT AWO SPI ehemals SAEK in Torgau

Vor nicht all zu langer Zeit waren wir im SAEK Torgau und erfuhren in einem Gespräch, was sie im Bereich Medien für verschiedene Projekte mit z. B. den Schulen aus Torgau umsetzen. Dann auf einmal ereilte uns die Nachricht, dass die Regionalstelle geschlossen wird. Gerade in der heutigen Zeit, wo die Digitalisierung und der Umgang mit den Medien für Kinder und Jugendliche so wichtig ist. Es liefen wirklich sehr viele Gespräche in höhren Ebenen, aber das Büro musste leider aufgelöst werden.

Nun steuern Janet und Claudia alles von Leipzig aus und sind aber dem Torgau treu geblieben. Zum Glück!!!  Ihr habt Projektideen oder dergelichen, dann kontaktiert sie unter ihrer Facebookseite: https://www.facebook.com/medienprojektawospi/


Beatbox, Hip Hop-Dance mit MOZE aus Uganda in Torgau

Es ist nicht mehr lange hin und die Ferien stehen an und wir haben schon eine Weile mit MOZE aus Afrika (Uganda) Kontakt, da er in Leipzig, Dresden und anderen Städten bereits schon unterwegs war und verschiedene Workshops gab. Wir haben ihn daher nun auch nach Torgau eingeladen und zum Glück hat er für zwei Tage Zeit!

Am 18. und 19. Oktober 2018 ist er bei uns und gibt Beatbox sowie Hip Hop-Dance (u. a. Breakdance)-Workshops im Rock`n Roll Tanzclub Ireen jeweils von 16 bis 18:00 Uhr!

Die Teilnahme zu den Events ist für jeden kostenfrei! Kommt vorbei und chillt mit uns oder macht auch gern mit. Seine Moves sind wirklich der Hammer!

In dem beigefügten Flyer findet Ihr alle Informationen! Natürlich werden wir auch einen Aftermovie drehen und kümmern uns jetzt erst einmal darum, dass er gut in Torgau unterkommt.

 

Ihr wollt mehr über ihn erfahren? Schaut mal auf sein Insta-Profil: @mozebeatboxer

 

Wird geil!


mehr lesen

"Wir packen´s an"

YEEEEHAAAAAAAAA!!!! Wir gehören unter den 6 Finalisten bei "Wir packen´s an" der Sparkasse Leipzig!!!

 

Im Grunde dreht sich die ganze Aktion bei "Wir packen´s an" darum, die Vereine in der Region finanziell zu unterstützen. Dafür arbeitet die Sparkasse Leipzig, welche den Zweckertrag aus ihrer PS-Lotterie zur Verfügung stellt, mit der Torgauer Zeitung zusammen.

Jeder Verein oder jede Einrichtung kann sich bewerben, der oder die  gemeinnützig sind und finanzielle Hilfe für ein konkretes Projekt braucht. Dabei sind auch Wiederholungstäter gern gesehen. Wer sich also in den Vorjahren schonmal erfolglos beworben hat, der kann gerne mitmachen. Genauso die Leute, die schon einmal gewonnen haben, jetzt allerdings ein neues Projekt planen. Das ist echt spitze!

 

Es gibt nun auch eine separate Homepage zum Vorhaben: www.wir-packens-an.tz-mediengruppe.de. Da könnt Ihr Euch immer bewerben! Nutzt das wirklich! Wir hatten uns im letzten Jahr auch beworben, aber erfolglos. Aufgeben ist nicht!

 

Anschließend bewertet eine dreiköpfige Jury alle Projekte und filtert die sechs Finalisten immer heraus. Diese werden dann von der Torgauer Zeitung einzeln ausführlich vorgestellt und dann beginnt später ein Telefonvoting. Darauf kommt es nun bei uns an!  Danke nochmal an Elisa von der TZ für den gestrigen Termin!

Insgesamt stellt die Sparkasse Leipzig eine Prämie von 16.500 Euro zur Verfügung. Der Erstplatzierte erhält 5.000 Euro, der Zweite 4.000 Euro, dann geht es weiter mit 3.000, 2.000, 1.500 und 1.000 Euro.

 

Uns gibt es nun seit dem 04.01.2017 und gründeten im November 2017 unseren Verein. Das ist schon eine ganz schön große Verantwortung, denn unsere Projekte mit finanziellen Möglichkeiten zu untersetzen, ist wirklich nicht leicht. Jede Woche sind wir aktiv und suchen. Im persönlichen Austausch oder über unsere Whatsapp-Gruppe sowie auch über Nacht kommen uns die verschiedensten Ideen. Bei aktuell 42 Leuten macht das auch echt Laune, da jeder unterschiedlich tickt und andere Interessen hat.


"2. Pipe Fest - Rolln To" vom 18.08.2018 in Torgau - Alle Fotos, Presseartikel, Statements und Videos usw. hier!

Da war der Tag nun endlich. Am 18. August 2018 hieß es für uns 2. Pipe Fest - Rolln To auf dem Skatepark Torgau! Das Programm war extrem vielseitig und hatten erstmals eine eigene YouTube-Ecke, einen Dance-Battle sowie auch Siebdruck vor Ort. Im letzten Jahr waren es bereits schon wirklich viele Kids und Jugendliche, aber gefühlt waren es definitiv noch mehr. Als kleine Erinnerung haben wir eigene Stoffbändchen kreiert und die Firma SCHULZ Tiefbau GmbH aus Torgau sponserte diese. Ebenfalls möchten wir dem Café Del Mar für das leckere Eis danken, dann auch Kreatino aus Torgau für die Farbe, um den Skatepark ansehnlicher zu gestalten. Auch unseren zwei DJ´s Beer und Pifly, die uns mit genialem House, Hip Hop und Dancehall beschallten. Christian Weiße hat in diesem Jahr einen Graffiti-Workshop durchgeführt und hat bereits schon seine Zusage für das kommende Jahr geäußert. Danke auch an den Mitarbeiter vom Kulturhaus für die Kabel und auch Verlegung sowie der Torgauer Wohnstätten GmbH für den Strom, den wir nutzen durften. Hannes aus Schildau hat z. B. für uns sämtliche Szenen videomäßig festgehalten und ist derzeit noch dran, den Aftermovie zu basteln. Wir konnten schon einen Teil davon sehen. Das wird richtig nice!

 


mehr lesen

"Tag der Sachsen" in Torgau - Nice war´s!

Guten Morgen!

Vielen Dank für drei wilde TAG(e) DER SACHSEN! Geil war´s! :P Wer nicht da war, der hat wirklich etwas verpasst :). Wir hatten ein wahnsinnig vielseitiges Programm! Danke an die Stadtverwaltung Torgau, all den Helfern, Vereinen, Projekten, Unternehmen sowie all den Medienbühnen usw. Für Kids und Jugendliche gab es echt massig Angebote! :)

P. S. Das Foto-Team (Janine, Lilly, Jacky und Christina) vom #tagdersachsen mit drei Leuten aus dem Jugendteam Torgau e. V. sitzt nun nach der Schule, Ausbildung und Arbeit an den Fotos und wird diese bald der Stadtverwaltung Torgau zukommen lassen :).

Foto: Black Label Pictures
www.black-label-pictures.com
Romina Barth - OBM Torgau, Große Kreisstadt Torgau


Der Sächsische Beamtenbund spendete uns anlässlich des "Tag der Sachsen"

Wir konnten es selber kaum glauben. Eines Tages erhielten wir eine Mail, dass man uns als Verein für Torgau für eine Spende auserwählt hat. Wie all das entstand, das wissen wir nicht. Jedenfalls organisiert der SBB (Sächsische Beamtenbund) dies jährlich im Rahmen des "Tag der Sachsen". Am Samstag war es dann soweit und standen pünktlich 16 Uhr im Festzelt. Uns teilte man mit, dass es nicht die Welt ist, was sie gesammelt haben, sondern ein bisschen. Als wir dann die Summe von knapp von knapp 590 € erfuhren, waren wir baff! Damit hat keiner von uns gerechnet! Das ist extrem viel Geld! Wow! Hier empfing uns sogar der Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Herr Oliver Schenk, siehe Foto.

 

Nochmals vielen vielen Dank! Das Geld werden wir für unsere Veranstaltungen von der Jugend für die Jugend verwenden :).


Wir haben STAHLZEIT angetroffen! Interview folgt!

Am 24. August 2018 war es endlich soweit! Wir durften STAHLZEIT, die coolste Tribute-Show zu Rammstein interviewn! Die Jungs waren mega nice und haben sich ein bisschen Zeit nehmen können. Wir haben ihnen echt viele Fragen gestellt und posten bald auf unserem YouTube-Channel das Interview. Im Anschluss durften wir sogar deren Show besuchen! Echt cool!


Besuch im Jugendcafé Blue Moon an der Puschkinstraße in Torgau

Das Treffen war schon längst überfällig, aber nun endlich haben wir es geschafft. Vor einer Weile traten wir mit dem Jugendcafé in Kontakt und da aber auch Benjamin Rösch, der Leiter der Jugendcafés in Nordwest und auf der Puschkinstraße, sowie auch wir zeitlich manchmal so an unsere Grenzen kommen, kam nun endlich der Termin letzten Dienstag zustande. Pascal Iberl, unser Streetworker in Torgau hat dort sein Büro und wir freuen uns wirklich, dass er echt überall anzutreffen ist.

Ziel des Gesprächs war, dass man sich gegenseitig mal vorstellt und auch den Alltag bespricht sowie welche Inhalte Benjamin´s Arbeit eigentlich tragen. Er bot uns ebenfalls an, dass wir als Jugendteam dort uns auch mal treffen können. Das werden wir zur ersten großen Zusammenkunft des Jugendteams definitiv in die Runde geben. Wenn wir Hilfe benötigen, dann sollen wir uns allgemein auch gern bei ihm melden.

Fazit: So läuft Netzwerken und es macht unheimlich Spaß, die engagierten Leute in der Region kennenzulernen.


Ricardo, Breakdancer aus Torgau vom 2. Pipe Fest - Rolln To

Unser 2. Pipe Fest - Rolln To ist ja nun schon wieder eine Woche Geschichte und hatten Euch ja schon von Ricardo berichtet. Auch ist heute ein Bericht in der Torgauer Zeitung über den leidenschaftlichen Breakdancer drin. "Der war aber auch echt gut", so Elina aus dem Team. Mit 4 Jahren fing alles an und jetzt ist er 11! Umso mehr freuen wir uns, dass er auf den Rat von Peter Engel, der als Judges beim Pipe Fest mit dabei war, hört, die 13. XXL Trainingssession der THE SAXONZ (2-fache deutsche Meister im Breakdance) morgen in Dresden zu besuchen. Er ist total aufgeregt. Erst sein erster richtiger Auftritt in Form eines Battles beim Pipe Fest, dann das Angebot von THE SAXONZ, dann der Anruf der Torgauer Zeitung und am Mittwoch noch unser kleiner Videodreh. "Wir haben uns die Nummern ausgetauscht und ich möchte paar Skillz von ihm lernen", so Tobias aus dem Team. Er überlegt jetzt auch, einen eigenen YouTube-Channel zu eröffnen. Sein erstes eigenes Video stellen wir auf unserem Jugendteam Torgau-Channel. Das wird super und vorallem natürlich!  "Ihr hättet mal die Augen von ihm sehen sollen. Seine Mama war auch ziemlich aufgeregt und sprachlos. Mir macht es so viel Spaß, solche Aktionen in die Wege zu bringen". Tobias habe ich zum Videodreh mitgenommen, da ich wusste, dass er insgeheim gern tanzt", so Christina.

Aber erstmal wünschen wir ihm viel Spaß morgen in Dresden! Wir sind über seine Fotos und Videos gespannt sowie von seinen Erzählungen :D


mehr lesen

Joan, unsere weitere YouTuberin!

Joan ist seit März 2018 bei uns im Jugendteam Torgau und lebt allerdings ca. eine halbe Stunde entfernt. Doch das hindert sie nicht daran, im Jugendteam zu sein, denn die Zeit, die sie bei uns sein kann, genießt sie in vollen Zügen. Das merkt man auch in ihrem aktuellen Vlog. Sie hat sich einen eigenen YouTube-Channel aufgebaut und wird ab sofort über vieles berichten. Das Video ist wirklich klasse geworden und es ist sehr natürlich. Danke für Deinen Beitrag zum "2. Pipe Fest", liebe Joan! Danke danke danke!!!

 

P. S. Ein Blog mit allen Videos und Fotos erfolgt noch gesammelt, keine Sorge, aber wir brauchen dazu etwas Zeit.


DANKE! Unser 2. Pipe Fest - Rolln To war spitze! Mehr später...

Man war das FETT! Am Samstag startete unser 2. Pipe Fest - Rolln To am Skatepark Torgau und erweiterten das Programm! Wir sind immer noch geplättet und ruhen uns etwas aus :). Wir möchten allen danken, die diese Veranstaltung so genial gemacht haben! Es fühlte sich für uns wie eine große Familie an. Danke an die DJ´s Martin und Lucas, an die Tanzbattle-CREW "Klein Paris" sowie den Judges, den Breakdancern vom Tanzclub Ireen, an Christian Weiße mit dem Graffiti-Workshop, den LiveActs Mrs Rose und dem zweiten Rap-Paket, auch möchten wir Thomes und Anna für den Guitarren-Battle danken, dann nicht zu vergessen dem Heizhaus Leipzig sowie dem Rollbetrieb für die Umsetzung der Contests und der Moderation, auch der Seifenblasen-Flashmob war gelungen usw. usw. usw. Wir hatten in diesem Jahr wieder sehr viele Unterstützer und so manch Sponsor gewinnen können. Die Projekte "Hoch vom Sofa" und der "Jugendfond Nordsachsen" waren uns dabei eine echt große Hilfe!

Ihr wart auch vor Ort? Bitte sendet gern Eure Fotos und Videos per www.wetransfer.com an das jugendteamtorgau@gmx.de de :). Teilt auch gern uns Euer Feedback mit wie Ihr es so fandet und vorallen, was Ihr Euch vor Ort noch wünscht.

Also dann, ein Bericht in der Torgauer Zeitung folgt und auch Fotos sowie Videos dann gesammelt auf unserer Homepage, Insta, YouTube, uvm.

DANKE DANKE DANKE für den genialen Tag!

Euer Jugendteam Torgau
www.jugendteam-torgau.de


"Jugend macht Heimat" und wir waren dabei!

Gestern hieß es für uns "Jugend macht Heimat" und zu diesem Thema lud uns die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung aus Dresden zu einer sogennanten Speakerrunde nach Eilenburg in die Galerie Bader ein. Pascal, unser Streetworker von Torgau war auch mit am Start! Denkt dran, er stellt sich morgen 13:05 Uhr auf der Pipe mit vor!

Grundsätzlich ging es um dieses gewisse Heimatgefühl. Was bedeutet dieses Wort Heimat für jeden von uns und was unternehmen wir selber auch vor Ort, um die Region lebenswert durch junge Menschen zu gestalten. Für uns war klar, dass wir dabei sind und bastelten extra noch einen neuen Imagefilm mit aktuelleren Videoausschnitten. Bei 200 GB muss man erstmal auswählen, was man veröffentlichen möchte :).

Wir haben aus der Veranstaltung einiges mitgenommen und mal schauen, was sich aus den vor Ort geführten Gesprächen alles ergibt. Fazit ist jedenfalls, dass es sehr sehr viele gibt, die in dem Bereich engagiert sind und sie sich solch ein Team wie wir es sind, auch in den anderen Regionen wünschen würden.

Ein großer Dank geht an die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung für die Organisation, den Imbiss, auch, dass wir uns vorstellen durften, die Genehmigung unseres Projekts im Rahmen "Hoch vom Sofa" sowie auch die Übernahme der Reisekosten zur Veranstaltung.


2. Pipe Fest - Rolln To, neues Imagevideo, Jugendaustausch geplant und vieles mehr...

Guten Morgen alle zusammen! So langsam werden wir echt nervös! Am kommenden Samstag steht nun das "2. Pipe Fest - Rolln To" an alles ist soweit in Sack und Tüten. Wir konnten jede Menge Unterstützer gewinnen, haben zwei Projektanträge bewilligt bekommen und so manchen Sponsor u. a. gewinnen können. Im Hintergrund ist das wirklich jede Menge "Arbeit".

Starten wird das Ganze schon 11:30 Uhr für die Kids, die noch auf einer freien Fläche üben wollen. Das Heizhaus Leipzig bietet vor Ort einen Workshop dafür an! Offiziell beginnt alles 13 Uhr. Links findet Ihr auch den dazugehörigen Flyer mit Programmablauf. Zum ersten Mal haben wir zwei Acts dabei, Siebdruck, einen Tanzbattle und selber auch einen eigenen Stand. Ohne finanzielle Unterstützungen geht es nicht und sind daher wirklich dem Projekt "Hoch vom Sofa" aus Dresden sowie dem "Jugendfond" des Landkreises Nrodsachsen aus Wurzen sehr dankbar!


mehr lesen

NEWS von uns!

Wie Ihr ja vielleicht mitbekommen habt, waren wir ganz schön viel unterwegs und einige von uns befinden sich in Ungarn, gerade im Flieger, in Berlin, in München oder in Irland oder oder oder... Doch trotzdem laufen im Hintergrund echt viele Vorbereitungen nach dem echt geilen Wochenende beim IN FLAMMEN Open Air. Wir haben unsere CREW-Shirts von den Bands signieren lassen und jede Menge Erinnerungen geknipst. Also das nächste Jahr kann definitiv kommen. Aber nun mal zum Thema "2. Pipe Fest - Rolln To." Kommt einfach 13 Uhr vorbei und Euch erwarten echt coole Aktionen. Von LiveActs bis Contests und Workshops sowie einem Gitarrenbattle und einem Seifenblasen-Flashmob ist echt viel dabei.


mehr lesen

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung aus Dresden zu Gast in Torgau

Vor nicht all zu langer Zeit erhielten wir einen Tipp von unserer Oberbürgermeisterin der Stadt Torgau, Frau Romina Barth von dem Projekt "Hoch vom Sofa".

Hoch vom Sofa! will Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren dazu ermuntern, sich einzumischen – im Dorf, in der Stadt oder im Viertel. Gefragt sind Ideen, mit denen vor der eigenen Haustür etwas verändert und gestaltet werden soll. Unterstützt von lokalen Partnern setzen Jugendliche eigene Projekte um und prägen ihre Nachbarschaft mit. So übernehmen beispielsweise Jugendhilfeträger gemeinsam mit jungen Menschen die Gestaltung von Aktionsflächen oder Jugendräumen und beziehen in ihre Projekte sowohl die Nachbarschaft als auch die lokale Wirtschaft mit ein. Die Erfahrung, selbst etwas in ihrer Umgebung zu verändern, stärkt das Selbstbewusstsein der Jugendlichen und eröffnet ihnen neue Freiräume.

Hoch vom Sofa! ist ein Förderprogramm für Kinder- und Jugendprojekte. Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in allen Projektphasen ist gewollt und gelingt, indem Jugendliche direkt angesprochen werden, ihre Themen im Mittelpunkt stehen, sie von Erwachsenen begleitet, aber nicht angeleitet werden und das Programm sowohl thematisch als auch im gesamten Prozess offen angelegt ist.

So kam uns gestern Mathias Busch von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung aus Dresden in Torgau besuchen, um uns mitzuteilen, dass wir die Förderungen für Projekte in diesem Jahr erhalten. Unsere Aufgabe ist es jetzt, den Antrag auszufüllen und zwei Projektverantwortliche aus dem Team festzulegen.


Einladung zum Eisessen der CREW

Das wir beim IN FLAMMEN Open Air seid letztem Jahr mitmachen, das ist nichts Neues! Wir haben sogar Praktikabestätigungen für die verschiedenen Positionen, wo jeder mitmachen wollte, erhalten. Letzte Woche erreichte uns eine Nachricht, dass der Veranstalter des Festivals zum Eisessen einlädt, aber nicht zu irgendeiner Eismischung, sondern zu richtig dunklem Eis, was zu einem METAL-Festival passt. Nur war nicht erkennbar, was was ist :D. Jedenfalls war es total lecker und das Bild hier ist sogar in der Torgauer Zeitung. Unsere Eltern müssen hoffentlich schmunzeln. Uns gehts geht :D.


mehr lesen

Was passiert aktuell bei uns im Team?

Ja, was läuft denn bei uns im Hintergrund aktuell. Gute Frage, die wir leicht beantworten können. Dann fangen wir mal an...

 

Wie einige von Euch wissen, wird ja - theoretisch heute - offiziell verkündet, welches Architekturbüro den Zuschlag für die Landesgartenschau 2022 gewinnt. Hier waren wir seid Januar natürlich nicht untätig, kreierten einen Vorschlag, der natürlich noch ausgedehnt werden muss, für eine neue Skater- und BMX-Anlage sowie Flächen für sonstige sportliche Aktivitäten im Freien, wo es eben auch kostenfrei ist, man chillen kann und die Zeit mit Freunden verbringt. An dem Entwurf haben viele junge Leute mitgearbeitet, auch natürlich viele Skater und BMX-Fahrer. Am 28.07. wird z. B. auch die neue Skater- und BMX-Anlage in Wurzen eröffnet und die Anlage in Chemnitz haben wir besucht, Ideen gesammelt und nach Oschatz fahren wir auch demnächst.


mehr lesen

Stahlzeit - Live in Torgau am 24.08.2018

Stahlzeit ist bekannt als die spektakulärste Rammstein-Tribute-Band und beeindrucken jeden mit ihrer Show! Am 24. August 2018 sind sie live bei uns am Schloss Hartenfels und wir im Team dürfen ihnen ein paar Fragen stellen :).

 

Wir wünschen Euch einen schönen Tag!

 

FEUER FREI!


Landesgartenschu 2022 - Unser Vorschlag wurde eingereicht

Am 21. März 2018 wurde der Förderverein (www.fv-lgs-torgau.de) für die Landesgartenschau 2022 mit 21 Mitgliedern gegründet. Nun sind die Skater und BMXer, allgemein die Jugend sowie wir aus dem Team aus Torgau gespannt, wer von den 17 Architektenbüros den Wettbewerb gewinnt. Am 30. Mai 2018 wird der Sieger vom Preisgericht öffentlich bekannt gegeben.

 

Im Hintergrund hatten wir bereits sehr viele Gespräche mit z. B. Frau Bettina Klein, der LAGA-Beauftragten der Stadt Torgau, Herrn Frank Kupfer, Schirmherr der LAGA, Herrn Dr. Volkmar Harzer, Vorsitzender des Fördervereins der LAGA, Herrn Dr. Lars Fähling, Beigeordneter der Stadt Torgau sowie vielen Kids und Jugendlichen aus der Region Torgau und stellten unsere Idee (siehe linkes Bild) vor. Vielen lieben Dank für all Ihre Unterstützung!

Ja, wir alle wünschen uns eine NEUE Skater- und BMX-Anlage mit einem Baskettballplatz, einer freien Fläche für Vereine, Graffitiwänden, eine Art Betonbühne für diverse Veranstaltungen, eine BMX-Strecke in Form einer Hügellandschaft uvm. Die alte Anlage ist einfach nicht tragbar und die Verletzungsgefahr ist enorm. Es gibt für solche Anlagen richtige Firmen, die sich damit auskennen wie gewisse Abstände zu sein haben und vorallem was einfach möglich ist. Erst am gestrigen Tag waren wir uns die Anlage in Chemnitz auf dem Konkordiapark genauer anschauen. Wir haben hier auch mal Fotos hinzugefügt wie genial die Anlage und der ganze Platz überhaupt ist! Täglich sind dort eine Menge Kids und Jugendliche vor Ort, chillen, machen eben Sport und genießen die Zeit gemeinsam. Gefördert wurde dieses Projekt von der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden. Hier hätten wir endlich einen Platz, wo wir uns treffen können.

 

Mit unserem "2. Pipe Fest - Rolln To" haben wir eine Veranstaltungsreihe initiiert, die zukunftsweisend für Kinder und Jugendliche ist. Im letzen Jahr waren an die 250/ 300 TeilnehmerInnen vor Ort. Das war richtig cool! Das Potential einer eigenen solchen Fläche ist enorm und hier hätten wir endlich etwas für die Jugend in Torgau geschaffen. Zu unserer Veranstaltung werden wir unser Projekt vorstellen und haben auch weitere Ideen erarbeitet!


Strandbad Torgau - Benutzungsordnung

Gestern ging es in unserer Whatsapp-Gruppe ganz schön ab, da ein Teammitglied ein Foto von der Benutzerordnung für das Strandbad postete. Da machten sich Elina und Christina auf dem Weg, um selbst die Benutzerordnung am Strandbad Torgau zu "studieren". Auf Grund so mancher Vorfälle war dies aber klar und nicht mehr ausweichlich. Funktioniert etwas nicht, so müssen Regeln her. Das ist wie daheim, in der Schule, bei der Ausbildung oder sonst wo. Für viel Jugendliche ist dieser Platz ein zentraler Treffpunkt, wo man einfach nur chillt und die Zeit miteinander genießt. Da nimmt man auch gern die eigene Musikbox, eine Decke sowie Essen und Getränke mit. Völlig normal. In jedem Park wie bspw. im Clara-Zetkin-Park Leipzig treffen sich viele Familien, die auch auf den Wiesen abhängen. Was uns immer auffällt, ist der herumliegende Müll. Klar, man sollte schon seinen Müll einfach in die Tasche packen und mitnehmen. So machen wir es, aber naja... Mehr Mülleimer vor Ort wären wirklich gut. Was die Musik angeht hätten wir folgenden Vorschlag, einfach gemäßigte Lautstärke. Grundsätzlich verbieten würden wir es nicht.

 

Wie findet Ihr die Öffnungszeiten? An sich in Ordnung, nur in den heißen Sommertagen ist man dort auch wirklich gern länger vor Ort. Einige von uns finden es schade, dass man nicht mehr einfach den Platz besuchen kann, wann man eben möchte. Wenn alle den Platz so hegen und pflegen würden, dann wäre es nicht so weit gekommen und randalieren geht nun mal garnicht, fakt! Blöd ist halt nur immer, dass andere dies mit ausbaden müssen.


Treff mit dem Sv Grün Weiß Großtreben Abteilung Volleyball

Am Samstag, den 06. Mai 2018 hatten wir ein Treffen mit dem Volleyball-Verein aus Großtreben bezüglich eines Volleyball-Turniers am Strandbad anlässlich eines möglichen Sommerfests am Strandbad Torgau. Tina hatte uns angeschrieben und wir trafen uns recht spontan mit ihr am Café Del Mar in Torgau. Sie ist sehr engagiert im Bereich Sport und erfuhr durch Imke´s Atelier aus Torgau von uns. Prompt schrieb sie das Jugendteam an. Ca. 8 - 10 Mannschaften könnten wir alle organisieren. Jede Menge Ideen kamen von uns, was man bei solch einer Veranstaltung alles umsetzen könnte. Nun sind wir gespannt, was passiert.


Gestern bei THE NEW HORNETS in Torgau

Gestern waren THE NEW HORNETS aus Leipzig in Torgau beim STREET FOOD FESTIVAL zu Gast und führten mit ihnen ein kleines recht spontanes Interview. Peter, der Pianist kommt sogar ursprünglich aus Torgau und haben ihn natürlich ein paar Fragen zur Heimat gestellt. Bitte gebt uns noch etwas Zeit wegen des Videos. In den nächsten Tagen werden wir es auf YouTube stellen.

 

https://www.thenewhornets.de/


THE NEW HORNETS heute in Torgau zum STREET FOOD FESTIVAL

The New Hornets – Just. Good. Music. Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen. Und dass in diesen drei Leipzigern die Leidenschaft für Musik tief im Herzen lodert, spürt man ab dem ersten Ton. Das stilistische Fundament der Band ist die Musik der 50er und 60er Jahre. Das hindert die Jungs aber keinesfalls daran, die enge Schublade namens „Rock ‚n‘ Roll“ oft und gerne zu verlassen. Manchmal sogar mehrfach in einem Lied. Musikalische Scheuklappen sind etwas für Kritiker und Musikproduzenten. Country-Einflüsse? Sicher! Pop-Anspielungen? Gerne! Funk-Eskapaden? Bitte, hier! Mit einem tanzbaren Groove und dem richtigen Gespür für den Song ist alles machbar. Ihr Credo – Einfach nur gute Musik spielen. Just. Good. Music.

 

Wir werden sie heute mal "unter" die Lupe nehmen und ein kleines Interview in der Pause beim "Street Food Festival" am PEP führen! Kommt vorbei und lasst Euch den Tag nicht entgehen! :)


Am 02. Mai 2018 besuchen wir den Ausbildungsbetrieb Avancis GmbH

Avancis ist ein Photovoltaikhersteller aus Deutschland und hat seinen Sitz auch in Torgau. Wir werden den Ausbildungsbetrieb am 02.05.2018 mal unter die Lupe nehmen und freuen und schon über die Führung durch das Unternehmen. Im Nachgang erhalten wir auch eine Teilnahmebestätigung für unsere Bewerbungsunterlagen. Bildung ist nun mal wichtig und in Torgau suchen einige Firmen für die Zukunft neue Auszubildende.

 

Auch wenn Ihr nicht im Jugendteam seit, gern könnt Ihr Euch melden und mit daran teilnehmen. 17 Uhr ist Treff vor dem Eingang :). Meldet Euch einfach bei uns via Insta oder eben per Mail, siehe Kontakt :)


Pink ist das neue Schwarz - Wir besuchen J.B.O!

Vor kurzem erhielten wir die Anfrage, ob wir nicht Interesse hätten, J.B.O. bald in Borna zu interviewn. Als wir in unserer Whatsapp-Gruppe darüber berichteten, waren wir erstaunt, wie viele von uns diese echt witzige und chaotische Truppe kennen :D. Sie kommen aus Deutschland und touren durch jegliche Festivals. Deren Konzerte sind oft ausverkauft und versprechen auf jedenfall einen äußerst coolen Abend. In der Szene werden sie als "Fun-Metal-Band" bezeichnet. Auf Facebook haben sie knapp 100.000 Follower und ihre Videos erreichen über 100.000de Aufrufe. Klickt einfach mal rein. Ja, der Tag im Juni wird richtig gut :D


Shore, Stein, Papier: Alles andere als eine Lesung 2018 - Morgen in Leipzig!

Es war der 02. März 2018 im Nikola Tesla Chemnitz. Christina war auf einem Konzert und lernte vor Ort einen jungen Mann kennen, mit dem sie sich eine Weile unterhielt und er teilte ihr seine Geschichte mit der Droge Crystal mit. Sie erzählte vom Jugendteam Torgau und all dem, was wir machen. Da gab er ihr den Tipp von $ick, "Shore, Stein, Papier" aus Hannover, Jahrgang 1973.
25 Jahre Heroin. 10 Jahre Kokain. XTC, Cannabis, Amphetamine oder Rohypnol. Egal! Seitdem er 13 Jahre ist, schlängelt $ick sich in Hannover sorglos polytoxisch durch das Leben. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er bereits als 16jähriger mit bandenmäßigem Einbruchsdiebstahl und durchwandert die JVAs Hannover, Hameln, Vechta, Meppen und Lingen in insgesamt 8 Jahren, zuletzt wurde er 2002 wegen Cannabis Dealen zu 2,5 Jahren verurteilt. Schneller Rausch. Schnelles Geld. Immer wieder führt sein Lebensstil in den Knast und schließlich mit beginnender Problematisierung zu 15 Jahren Entgiftung, Therapie, Substitution und Rückfällen, auf der Suche nach einem Lebenssinn abseits des Drogenkonsums und der Kriminellen Kicks.
Von 2012 bis 2016 redete sich $ick bereits in der Biographie-Serie “Shore, Stein, Papier“ auf YouTube seine Vergangenheit von der Seele. Sein beeindruckendes Erzähltalent und sein offener, aufrichtiger Umgang mit seiner Geschichte fesselte insgesamt 4 Millionen Menschen. So konnten er und das Produktionsteam 2015 den Grimme-Online-Award für “Aufklärung ohne moralischen Zeigefinger“ gewinnen.

Im Oktober 2016 erschien seine Biographie im Piper-Verlag und wurde prompt zum Spiegel-Bestseller. Jetzt bringt er seine Geschichte unterstützt von Video- und Bildsequenzen live auf die Bühne. Eben mehr als nur eine Lesung.

Morgen sind wir zum Interview und sind auf seine Lesung wirklich gespannt!


Zu Besuch bei den EHRLICH BROTHERS in Dresden

Foto: Christopher von der CREW der Ehrlich Brothers :)
Foto: Christopher von der CREW der Ehrlich Brothers :)

Am 19.04. um 11:45 starteten wir von Torgau aus zu den Ehrlich Brothers, die berühmten Magier aus Deutschland und alle waren guter Dinge. Nachdem wir dann die ca. 1 1/2 stündige Fahrt bei sonnigem Wetter hinter uns hatten, parkten wir am Messegelände in Dresden und gingen zuerst in die große Schlange zum Eingang in die Halle, jedoch wurden wir nach ein paar Minuten aus der Menschenmenge geholt und man teilte uns mit, dass wir als Gäste eingetragen sind und wir Plätze in der 1. Kategorie erhalten.

So geleitete man uns in die Halle und fanden unsere Plätze. Von dort an warteten wir, bis die Show anfing. Eine Mitarbeiterin von der CREW kam zu unseren Plätzen und teilte uns mit, dass wir die letzten der Shows sind, die noch dieses Interview führen können, da sie zeitlich sehr eingespannt sind. Das war für uns dann schon wirklich eine Ehre. Immerhin konnten von uns allein neun Leute mit und wir standen auf der Gästeliste.

Die erste Hälfte der Show war atemberaubend und wir kamen aus dem Staunen kaum mehr heraus. Als dann die Pause verkündet wurde, hat uns Christopher von der CREW der Ehrlich Brothers abgeholt und führte uns in einen Raum, in welchem wir alle sehr aufgeregt und nervös warteten. Stehen die Kameras in Position und sind sie auch an. Als die beiden dann kamen führten wir das Interview, welches wir die Tage auf YouTube und unserer Homepage veröffentlichen werden. Die zwei sind sehr witzige Typen und hatten wirklich viel zu lachen. Danach gingen wir wieder auf unsere Plätze und sahen die Show zu Ende. Als dann alle aus dem Gebäude waren, tauschten wir uns darüber aus, wie toll die Show war.

Elina: „Aber echt! Es war so toll. Von mir aus hätte das Interview noch länger gehen können!“, Jacky: „Danke für den mega Tag!“,

Das ging dann auch auf der Heimfahrt so weiter, bis wir dann gegen 19:30 wieder in Torgau ankamen. Durch das Jugendteam Torgau können wir so viel möglich machen, es ist einfach der Wahnsinn, was alles so passiert. Die ganze CREW war total gechillt.

 

Euer Paul aus dem Jugendteam Torgau


mehr lesen

44 polnische Jugendliche und das Jugendteam Torgau zu Gast

Wer hätte das mal gedacht...

Es waren - um genau zu sein - 3 Wochen Vorbereitungszeit für eine Reise nach Striegau (Partnerstadt von Torgau) vom 24. - 25. März 2018 und dieser Aufenthalt wird wohl allen in Erinnerung bleiben.

Wir trafen uns früh am Bahnhof Torgau und waren insgesamt 4 Autos. Zum Glück, denn wir wollten so viele Kinder und Jugendliche mitnehmen wie es nur geht :). Nur trauten wir unseren Augen nicht. Allein 44 Kinder und Jugendliche begrüßten uns zur Ankunft. Selbst die Stadt Striegau war total überrascht und hatte mit so einer Resonanz überhaupt nicht gerechnet. Ihr könnt Euch also vorstellen, was da für eine Organisation dahintersteckt. Es war das erste Mal, dass die Stadt solch eine Art Austausch organisierte.

Als wir ca. 14 Uhr ankamen durften wir erst einmal unsere Sachen in einer für uns organisierten Unterkunft ablegen. Im Anschluss ging es zum Mittagessen. Hier wurden wir aufgeteilt, da es so viele junge Menschen waren und für die Anzahl eigentlich gar keine Bewirtung vorgesehen war :D. Tja, so kann es auch gehen. Danach sind wir zusammen auf eine Aussichtsplattform gelaufen. Der Berg war wirklich steil und die meisten schnieften ganz schön bis da hoch. Das war schon nicht ohne. Machen wir zu wenig Sport? :D Da ist auch dieses Foto (rechts vom Text) entstanden. Hier hatten wir einen richtig schönen Ausblick über die Stadt.

 


mehr lesen

Vorstandssitzung des Jugendteam Torgau

Am gestrigen Abend fand unsere kurzfristig einberufene 2. Vorstandssitzung im Rahmen des Jugendteam Torgau e. V. statt, um die Ziele der Kinder und Jugendlichen zu besprechen. Die Aufgabe an diesem Abend war es, bei dem Projekt für die Kinder- und Jugendförderung der Stadtwerke Torgau unser Team anzumelden. In Form eines Spendentopfs sind finanzielle Möglichkeiten vorhanden und hoffen nun, dass wir mit unserem Vorhaben etwas erreichen. Ab dem 04. Mai 2018 beginnt dann ein Voting und melden uns dann natürlich bei allen, um uns zu unterstützen.

Die Stadtwerke Torgau hat ihr 25-jähriges Jubiläum und wollen lieber etwas für die jungen Menschen in unserer Region umsetzen! Das Kinderfest wird ja auch von ihnen organisiert :).

Anlass der Sitzung war auch, dass wir nun 45 junge Menschen im Team sind und es schon wirklich wie eine große Familie geworden ist. Alle aus unserem Team haben ihre Stärken, die wir miteinander ausbauen und umsetzen :).

Nächster wichtiger Punkt war auch, das Bearbeiten des vorliegenden Dankesschreiben an die Stadt Striegau (Partnerstadt von Polen) für den super schönen Aufenthalt und die wirklich geniale Zeit, die wir dort hatten. Drückt uns die Daumen, dass wir dies vielleicht auch in Torgau organisieren können.